Tätowiertes Ebenholz-Babe Mit Perfekten Titten Gibt Einen Outdoor-Blowjob Am Pool

0 Aufrufe
0%


In prähistorischen Zeiten gab es keine Liebe, Ehe, Umarmungen, Tabus oder Erwartungen. Es gab schöne Frauen, die mehr als bereit waren, ihren Körper und ihr Leben dem Willen starker Männer zu überlassen, in der einzigen Hoffnung auf Paarung. Hier bist du dieser Mann und jede Entscheidung, die du triffst, ist deine. Wählen Sie schöne Frauen und geben Sie sich Ihrer eigenen Höhlenmenschenlust hin
Marina war gerade neu, als sie vor drei Jahren als Versandhandelsbraut aus Russland in die USA kam. Sie kam mit Träumen von einer Familie und einem Mann, der sie liebte. Ihr neuer Ehemann war jünger als sie, sie war 32, als sie heiratete. Sie erfuhr bald, dass ihr Mann sie angelogen hatte, und sie ließen sich schließlich ein Jahr später scheiden. Jetzt mit 35 geschieden und kinderlos, hat sie entdeckt, dass Männer in ihrem Alter oder jünger sie ficken und weggehen wollen. Sie war drei Jahre lang nicht mit einem Mann zusammen, bis wir uns auf der Dating-Seite trafen. Marina war noch nie mit einem reichen, mächtigen Mann ausgegangen, der zwanzig Jahre älter war als sie. Engagiert, um unsere Beziehung langfristig zu gestalten. Dies ist unsere zweite Woche, ich fange an, ihn jeden Tag mehr und mehr zu mögen. Marina wusste, dass Männer gelangweilt waren, sie wusste, dass ich mich sehr schnell langweilte und mich schnell anderen Dingen zuwandte.
Ich lehnte mich in meinem bequemen Schreibtischstuhl zurück und drehte mich zu dem riesigen grau getönten Fenster hinter mir um. Mit einem ungeduldigen Grunzen drehte ich meinen Stuhl zu meinem großen Mahagonitisch und nahm die neueste Ausgabe von New World Steel, dem zweiwöchentlich erscheinenden Magazin der Alexander Steel Company. Ja, dachte ich stolz, als ich das Ende einer meiner teuren Havanna-Zigarren kaute, ich habe jeden verdammten Firmenanteil verdient, den ich je bekommen habe. Schließlich hatte ich Jahre gebraucht, um meine jetzige Position zu erreichen, und um die Kontrolle über dieses internationale Imperium zu übernehmen, musste ich planen, ein Auge zudrücken und auf eine Weise rücksichtslos sein, die nur wenige wirklich zu schätzen wissen. Ich drehte die angezündete Zigarre um und rauchte nachdenklich.
vom Hochglanzmagazin bis zu den Seiten, die den Gewinn für das letzte Finanzquartal darstellen. Obwohl ich jede Zahl auswendig kenne, konnte ich mir ein demütiges Schmunzeln nicht verkneifen, als ich die deutlichen Auftrags- und Gewinnsteigerungen sah, die mich und andere Aktionäre in diesem Jahr um Millionen Dollar reicher machen werden.
Marina überraschte mich, als sie in mein Büro kam, sehr gut gekleidet und sehr sexy. Sanft kitzelnd strecke ich meine Hand aus und lege meinen Arm um ihre schlanke Taille, verfestige meinen Griff noch mehr, als ich sie zu meiner breiten Schulter ziehe. Er ließ es locker auf mich fallen. Seine Gedanken wurden abrupt gestoppt, als ich meine Hand langsam an seine Seite gleiten ließ und seinen zarten Brustkorb unter seine Brust legte, um ihn warm zu halten. Ich sehe die Veränderung in seinem Gesichtsausdruck mit der suggestiven Implikation der Andeutung, dass er etwas Ungezogenes tun würde, das ich in sein langsam verschwimmendes Gehirn implantiert und gewartet hatte, in dem Wissen, dass der Absinth jeden Moment seine allmähliche gewissentötende Wirkung einsetzen würde. auf das ungeschützte Nervensystem. Ich wusste, dass es nicht lange dauern würde, bis dieses bezaubernde kleine Wesen mir gehören würde, er ist der einzige in meiner persönlichen Trophäentasche, der so unberechenbar und geil geworden ist wie ich. Sie ist noch nicht ganz fertig, aber in höchstens ein paar Minuten würden das Aphrodisiakum und ein wenig freundliches Überreden meinerseits jeden Widerstand ersticken, den sie übrig hat, um meine Pläne für sie zu vereiteln. Marinas erwachender Körper versteifte sich für einen Moment, als sie spürte, wie meine Hand kühn ihre rechte Brust streichelte, ihr leicht zitterndes weißes Fleisch streichelte und drückte. Sie errötete vor Schuldgefühlen, als sie den peinlichen, flüchtigen Wunsch verspürte, die samtweiche, zitternde Beule fester in ihre verschwitzte Handfläche zu drücken.
Etwas Seltsames passiert mit ihrem Geist und ihrem Körper, etwas, das sie nicht verstehen kann, und sie lehnt ihre weichen, runden Teenager-Hüften gegen die geschnürte Kante des Sofakissens und zittert, als sie den elektrischen Kontakt auf ihren weichen, haarigen Lippen spürt. ihre feuchte Fotze unter ihrem marineblauen Kleid und ihrem seidigen Höschen. Gott, es ist schrecklich, das zuzugeben, aber es fühlt sich besser an als alles, was er jemals in seinem Leben gefühlt hat, und unfähig, sich zurückzuhalten, schleicht er seine Hüften mit noch größerer Kraft nach unten gegen die Kante des Kissens, während sein Atem schneller wird. . Marina schnappt nach Luft, als sie spürt, wie sich die Brustwarzen ihrer Brüste während der Erregung verhärten. Er scherzte nur, als er sagte, er müsse etwas Unanständiges tun und in meinem Büro vorbeischauen, um einzukaufen. Jetzt drückt er hektisch seinen brennenden Körper gegen meinen. Der sexuelle Drang, an etwas Verbotenes zu denken, lässt ihn schaudern und schaudern, während rohe verbotene Lüste nun wie wahnsinnig in ihm pulsieren. Dieses Sofa ist fast wie ein Bett, nicht wahr? Meine leise Stimme deutete seine Gedanken an. Fühlst du dich wohl, Marina? Wie fühlst du dich jetzt? Fu – lustig… ich – ich weiß nicht…, antwortet sie, ihr Herz schlägt wild in ihrer sich schnell bewegenden Brust. Sie nimmt nichts wahr, außer meinen arroganten Fingerspitzen, die sanft ihre schmerzhaft stechenden Brustwarzen unter ihrem Kleid reiben, gelegentlich anhalten, um jede einzelne immer heftiger zu kneifen, wodurch eine Reihe fantastischer Wellen von Emotionen frei auf ihren immer wachen Nerven tanzt. Ich tat. Seine Atmung beschleunigt sich und er holt tief Luft, während das brennende Gefühl in seinem dünnen Bauch mit einer wahnsinnigen Intensität zunimmt. Er wusste, dass er jetzt in Schwierigkeiten steckte, in eigenen Schwierigkeiten.
Plötzlich drehte ich seinen Kopf mit meiner schweren Hand zu mir und drückte meine Lippen feucht auf ihn, drückte meinen Mund fest auf seinen. Aus Angst, dass jemand auf uns treten könnte, stöhnt sie und kämpft vergeblich um einen plötzlichen Moment der Panik, als sie spürt, wie meine Hand fester gegen das weiche Kissen ihrer elfenbeinernen Brust drückt. Entspann dich, Baby, flüstere ich in die duftende Wärme ihrer prallen jungen Lippen. Verlasse dich… und du wirst es nicht bereuen. Marina war sich nicht sicher, was sie tun sollte, entspannte sich fast vollständig, als ich es befahl, und war überrascht von der Weichheit meiner Lippen, die sich gegen ihren feuchten Mund pressten. Verwirrt kam ihm der Gedanke, dass dies sein erster Besuch in meinem Büro war. Er spürt, wie kleine, schmetterlingsartige Wogen der Lust plötzlich durch seinen nervös zitternden Magen fliegen. Ohne bewussten Willen schlang er seine Arme fest um meinen Hinterkopf, aber als er dann die kurzen, borstigen Haare spürte, die aus meinem dicken, muskulösen Hals wuchsen, sahen sie fast wie Seide aus, ganz anders als die weichen, lockigen Äste. Es hing immer am Hemdkragen ihres Ex-Mannes. Reflexartig trat Marina entsetzt zurück. Was macht er. Was stimmt nicht mit ihm? Nein, John, nein, wir können nicht … wir können das nicht tun, schrie sie in echter Angst, als sie versuchte, sich aus meiner beharrlichen Umarmung zu befreien. Warum nicht meine Liebe? flüstere ich, streiche mit einer Hand über die weiche Rundung ihrer verführerischen jugendlichen Hüften und ziehe ihre Taille grob nach vorne, während ihr Kleid zu ihrem glatten, cremigen Oberschenkel gleitet und sich fest gegen den groben Wollstoff meiner Hose drückt. Gedanken an deinen Ex-Mann, entspann dich, vergiss den Verlierer.
Marinas attraktiver junger Körper spannte sich an, als sie spürte, wie ich rücksichtslos die glatten, geschwungenen Wangen ihrer Hüften massierte, sie drückte und sie in einem hypnotischen Rhythmus losließ, der sie von Kopf bis Fuß bewegte. Ich drehte mich zu ihm um, drückte seine Taille fest gegen meine besorgte Taille und lehnte mich grausam gegen ihn, während mein Mund immer noch feucht und feucht auf seinem lag. Sie schnappte überrascht nach Luft und hielt den Atem an, als sie spürte, wie die pralle Festigkeit unter meiner Hose gegen die zarte Ebene ihres weichen, jugendlichen Bauches drückte. Der süße Lakritzlikör verbreitete Lockerheit in ihm und verstärkte die unkontrollierbaren Gefühle, die durch seinen erregten Körper zu strömen begannen. Ihre großen braunen Augen waren fest geschlossen, als sie versuchte, sich zu entspannen, während sie mit aller Kraft ihres Körpers gegen ihre abscheuliche Verführung versuchte, aber die sanfte Dringlichkeit meiner gierigen gepiercten Finger und die Härte meines aufgeregt steigenden Penis. Ein weiteres sanftes, hilfloses Stöhnen der Unterwerfung kam von ihren offenen Lippen, als ihr Bauch durch ihr Kleid glitt. Ihre Verdorbenheit und meine schlaue Andeutung, ihren Ex-Mann zu vergessen, richten langsam Chaos in ihrem gequälten Verstand an.
Oh mein Gott, aber du steckst in Schwierigkeiten, Baby. Ich werde diesen kleinen Fick wirklich genießen. Oh, bitte rede nicht so, stöhnte Marina wie ein Kind und spürte, wie beim Klang der groben Worte immer noch die unangenehmen, aber köstlichen Empfindungen auf der wachen Oberfläche ihrer Haut prickelten. Niemand hat mir jemals so etwas gesagt Immer eine Premiere für alles, meine Liebe, kicherte ich und senkte meine Hand zwischen unsere fest umklammerten Körper und streichelte mit spöttischer Leichtigkeit die geschmeidige Geschmeidigkeit ihres Unterleibs. Oh mein Gott, fass mich da nicht an Das kannst du nicht, stöhnt sie, ihr erwachter Körper ist schlaff und anfällig für seltsame erotische Empfindungen, die scheinbar die volle Kontrolle über ihren unschuldigen, jugendlichen Körper übernehmen. Sie schauderte leicht, als sie spürte, wie meine Finger über den Stoff ihres kleinen, formellen Kleides an ihrer Hüfte entlang glitten und glitten. Er schluchzte vor fassungslosem Erstaunen und versuchte wieder zurückzuweichen, wobei er sich mit all seinem Willen zusammensetzte, um gegen die flammenden Zungen der Lust anzukämpfen, die ihn langsam erdrückten; erhöhte Nässe zwischen den Oberschenkeln.
Liebling, ich werde dich ficken und du wirst es lieben. Ich grinste vor Freude. Wann immer es dir langweilig wird, zu Hause zu sein, wirst du immer wissen, wo du einen echten Schwanz finden kannst. Marina schnappte nach Luft und zitterte vor Angst, als sie spürte, wie der Saum ihres Kleides bis zum Scheitel ihrer gebräunten Beine hochgezogen wurde und meine suchenden Finger direkten Kontakt mit dem zarten, zarten Fleisch ihrer satinähnlichen Innenseiten der Schenkel herstellten. Seine Gedanken drehten sich
widersprüchlich, wenn er ihren heißen Atem im Büro hört, sonst wird die Stille von Minute zu Minute spürbarer. Das sanfte, baumwollartige Rascheln des Stoffes flüsterte in ihrem Atem, als der Saum ihres Rocks über die harte, schwarze Oberfläche des Sofas streifte. Gott, es macht ihn verrückt Sie brachte ihren Schritthügel langsam näher an das unerlaubte Vergnügen meiner Hand heran, ihre verhärtete kleine Klitoris klatschte einladend gegen die Nässe des Schrittbandes ihres Höschens. Dann fand unerwartet eine Fingerspitze den schmalen, zarten Schlitz ihrer Vagina zwischen ihren leicht geöffneten Waden und drückte das schützende Nylonmaterial nass in diesen Schlitz, scheitelte das weiche Haar, das sie umgab, und stellte plötzlichen und aufregenden Kontakt mit dem pochenden winzigen Kopf her ihrer entzündeten Klitoris.
Er war feucht und schlüpfrig von den unwillkürlichen Stichen des reinen Verlangens, das sein ganzes Wesen erfüllte, und er atmete laut ein, um das peinliche Stöhnen der Lust zu unterdrücken, das sich tief in seiner Brust ansammelte.
Er wagte keinen Ton, denn ich wusste, wie schwach er wirklich war, körperlich so sinnlich wie ich. Sie kann nicht anders, als sich hilflos und wehrlos auf dem Sofa zurückzulehnen, während ich absichtlich mit meinen Händen über ihren empfänglichen Körper fahre und ihr obszöne Freiheiten gebe, wie ich es wünsche. Sie hatte keine Ahnung, wie sie mich abwehren sollte, denn sie bemerkte, wie ihr Körper von selbst reagierte, erregt auf meine aggressive Liebkosung ihres leidenschaftlich ausgedörrten Gesäßes und ihrer Vagina. Ihr Höschen ist jetzt völlig durchnässt zwischen ihren Beinen und ihre süßen weißen Hüften winden sich schamlos bei seinen spöttischen Manipulationen meiner Hand im Schritt. Bitte, J– John, du darfst mir das hier nicht antun, schimpfte sie und versuchte widerwillig, einen Hauch autoritärer Anklage in ihren Ton zu bringen. Aber ihre Stimme verriet ihn, als käme sie von weit her, eine schwache, zitternde Stimme.
alles, was er beabsichtigte. Sein Verstand versank in einem Sumpf aus Ungewissheit und Erschöpfung, und jetzt zählte nur noch das feurige, brennende Herzklopfen in seiner Brust und seinen Leisten. Sie wusste, dass sie brutal ausgenutzt wurde, aber in diesem Moment zählte nichts außer den sich entwickelnden sexuellen Zappeln, die ständig ihren noch jugendlichen Geist und Körper übernahmen.
Nun, Baby, wenn es das ist, was du willst, schnitt meine sarkastische Stimme plötzlich durch ihr taubes Bewusstsein, dann sollten wir vielleicht alles vergessen. Ich stand plötzlich von seiner Seite auf, meine Nasenlöcher brannten vor falscher Wut. Ich wusste, dass das Aphrodisiakum seinen Preis bezahlt hatte und dass ich nicht Gefahr lief, ihn zu verlieren, wenn ich ihn noch eine Weile amüsieren und quälen würde. Marina ist dann allein, ausgebreitet auf dem schwarzen Ledersofa, die Arme nutzlos herabhängend, verwirrt, über mir stehend, rücksichtslos frech grinsend. Sie versteht die obszöne Bedeutung meines bösen Gesichtsausdrucks nicht ganz und kann sich nur auf das Feuer konzentrieren, das jetzt außer Kontrolle zwischen ihren Beinen brennt und ihre fast jungfräulichen Brüste anschwellen lässt und die dünne weiße Oberfläche ihres Bauches noch mehr zusammenzieht sich plötzlich zusammenziehen. langsame sich windende Bewegung. ER
das Atmen wird schwierig, hebt und senkt sich mit der Anstrengung seiner Erregung. Dann geh nach Hause, du dumme kleine Schlampe, neckte ich ihn und unterdrückte ein verächtliches Lachen aus seinem zitternden Körper. Geh nach Hause… bis später Marina sah mich überrascht an, ihr wollüstiger Geist war nicht in der Lage, die volle Bedeutung dessen zu erfassen, was sie hörte. Früher waren ihre Gefühle eine seltsame Mischung aus Erleichterung und Enttäuschung, als ich mich plötzlich entschied, sie meiner aufregenden Liebkosungen zu berauben, aber jetzt wird sie unberechenbar und misstrauisch. Mich als Sugar Daddy und möglicherweise als Ehemann zu haben, ist sein wahr gewordener Traum, unsere wachsende Beziehung ist sein Reisepass in ein Land, in dem er für interessante Menschen, abenteuerliche Partys und eine echte Person respektiert wird.
Herr, er wird diese Beziehung nicht gefährden, indem er sich weigert, sich meinen sexuellen Forderungen zu unterwerfen. Was er gerade fühlt, ist das überwältigende Verlangen, das in Wellen aufsteigt, ihn schwindelig und verwirrt macht, bis er nicht mehr denken kann, es wäre eine Erleichterung, mir zu erliegen, um die lodernde Hölle in seinem jugendlichen Körper zu befriedigen. . Ja, er wollte, dass dieser imposante Mann mittleren Alters über ihm stand; er wollte mich mehr als jemals zuvor in seinem Leben; Marina widersprach nicht, als ich mich wieder neben sie setzte und in aller Ruhe begann, ihr Kleid von der Seite zu öffnen. Noch demütigender war, dass er wusste, dass er wirklich wollte, dass ich es tat – nackt zu bleiben und seinen lustverrückten Körper zu küssen und zu streicheln, bis die unerwünschten Feuer in seinem Blut barmherzig gelöscht waren. Er starrte elend auf den dicken Teppichboden, der Abgrund der Qual zwischen seiner Scham und dem drogeninduzierten Verlangen füllte seine Augen mit Tränen beschämender Frustration. Ihr ganzes junges Leben lang hatte sie die Kontrolle über das Kino und sogar die Rücksitze von Autos, wenn Männer versuchten, sie auszunutzen – um es zu benutzen.
ihren prallen Körper – aber jetzt anfällig für diesen sadistisch lächelnden Mann … und schlimmer noch,
Also willst du fortfahren? Habe ich in Marinas schönes, erbärmliches Gesicht gezischt?
Mit einer scharfen Abwärtsbewegung riss ich den Reißverschluss ihres Kleides bis zu ihrer Brust auf.
auf deinen Pobacken. Sie spürt, wie die kühle Luft gegen ihre nackte Haut strömt, während ich sie grob nach oben und über ihre drängend aufgewühlten Hüften ziehe. Dann kamen ihre BH-Krawatten und sie hörte mich etwas sagen.
Ein dankbares Seufzen obszöner Zustimmung und ihre reifen kleinen Teenie-Brüste kamen zum Vorschein, als er sie zurückzog.
Jetzt, wo das wirklich passiert, kann er die Bedeutung meiner Unhöflichkeit nicht ganz begreifen… meiner Drohungen… meiner Brutalität.
Plötzlich kniete ich vor ihr nieder, als sie sich über mich schwang, hakte meine Finger in das Gummiband oben an ihrem Höschen, während ich sie mit spöttischer Langsamkeit nach unten zog, bis ich sie über die Weichheit ihrer prallen, runden Hüften zog. um ihre Knöchel hing ein dünner, seidiger Ring. Marina, jetzt völlig nackt, stand auf und stellte sich vor mich.
Ihre Schönheit, die ihren ganzen Penis verhärtete, wie eine Venus, kniete vor mir und starrte mich an. Sie sieht ein sündhaft zufriedenes Lächeln auf meinem Gesicht und spürt, wie sie gefährlich schwankt, fast als würde sie das Gleichgewicht verlieren, als sie meinen heißen Atem auf ihrem Butterbauch spürt und dann meine nassen Lippen auf das weiße, nackte Fleisch direkt über ihrer Schamvene drückt . Mein Gott, was für ein Glück… Die nasse Berührung meiner Zunge ließ ihn empfindlich erschaudern, und er griff mit beiden Händen nach unten, um sich so gut er konnte festzuhalten, um nicht zu fallen. Nimm es als Zeichen
Ich gab nach, brachte meine Lippen nahe an das weiche dunkle Schamhaar, das ihre Vaginalspalte umgab, und küsste die schimmernde leichte Feuchtigkeit auf ihren zitternden Lippen. Erschrocken über den plötzlichen schockierenden Kontakt sprang sie auf und taumelte rückwärts auf das Sofa, wobei sie das Gleichgewicht verlor.
Der Rand des Kissens traf ihn direkt unter beiden Knien und er fiel, sein Rücken fast flach auf der weichen schwarzen Haut gespreizt und seine Beine weit gespreizt, als er landete. Ich sprang nach vorne und erwischte ihn in dieser Position, als er schwach versuchte, seine Beine zu treten und zu schließen. Ich schnappe nach Luft, während ich auf die Couch krieche, ihr nacktes, entblößtes Fleisch küsse wie ein Krieger, der sie erobert hat, und mit meiner warmen Zunge über meine Lippen fahre, um die süße, jugendliche Schärfe ihres femininen Aromas zu genießen, das dort verweilt. Ich kauere auf meinen Knien und Ellbogen, während ich über das köstliche Festmahl seines nackten jugendlichen Körpers grinse, ihn arrogant anstarre und meine Zähne von meinen lustvoll verzerrten Lippen entblöße. Ich hielt ihre Beine mit meinen Händen, drückte meine Knie an ihre Knöchel und beugte mich noch mehr vor, um meine schweißgetränkten Handflächen auf die zarte, weiche Weiße der Innenseiten ihrer Schenkel zu legen. Aber er kann mich bestimmt nicht wegstoßen, und deshalb liegt er nur mit weit aufgerissenen Augen da. Auf allen Vieren zwischen ihren breiten Hüften hockend, sieht sie, wie ich sie zwischen ihren buschigen, erigierten Brüsten angrinse, als wäre ich ein Raubtier, das bereit ist, sich auf ihr hilfloses, verängstigtes Opfer zu stürzen und sie auf wilde sexuelle Weise zu verschlingen. erregter Festspeichel tropft aus meinem offenen Mund und fällt in ihren schmalen, leicht feuchten Scheidenschlitz, wo er sich mit ihren Flüssigkeiten vermischt. Sie spürt, wie ihre Hüften mit einem spöttischen Kitzeln über ihre glatten, weichen Wangen gleiten.
Das wirst du lieben, Baby, zischte ich. Sie spürt, wie meine verschwitzten Handflächen gegen ihre cremeweißen Innenseiten der Schenkel drücken und sie auseinander halten. Ihre sich windende Vagina ist für mich völlig nackt, offen für alles, was ich will, und sie sieht mit einem kleinen Keuchen zu, wie mein Kopf langsam, langsam nach unten sinkt und dann mein Atem wieder warm durch ihre Vagina zirkuliert. Ooooh, bitte beruhige dich Die schöne junge Marina zuckte zusammen, als sich meine Lippen feucht um die weiche, haarige Beule an der Basis ihres Nabels schlossen. Mein Gesicht verschwindet aus seiner Sicht, als ich wild geschwungene Küsse in die kleine Öffnung platziere, die immer noch abwehrend verschlossen ist, meine Zunge wie eine winzige Schlange in die spärlichen dunklen Schamhaare an den zitternden Vaginalrändern stößt, sie kitzelt und kneift. Der unerwartet nasse, brennende Kontakt zwischen meinen Zähnen und der empfindlichen, pochenden Öffnung ihrer entzündeten Vagina ließ ein tiefes Stöhnen aus Marinas Kehle steigen. Er hat sich das nie antun lassen, und das hat in ihm seltsame Lustgefühle geweckt, die außer Kontrolle gerieten, er ist sich sicher, dass er versuchen muss, diesen schrecklichen, perversen Akt zu stoppen. Sie schloss fest ihre braunen Augen und versuchte verzweifelt, ihre Hüfte von der heißen Zunge zu drehen, die ihre wehrlose Katze gnadenlos erstach, aber meine einzige Antwort war ein bösartiges Kichern und ein weiterer Speerstoß in das heiße, prickelnde Loch.
Trotz ihres Ekels über das, was ich ihr angetan und angetan habe, spürt Marina, wie ihr reifer, jugendlicher Körper mit tiefen Wellen der Leidenschaft reagiert, die von ihrem sich hebenden Magen bis zu dem pochenden Fleisch zwischen ihren Schenkeln kräuseln. . Sie kann kaum glauben, dass sie es tut, und doch zuckt ihre Hüfte wild, als meine fliegende Zunge verzweifelte Krämpfe köstlicher Empfindungen schickt, die ihre rauen Nerven hinunterlaufen. Die Erkenntnis, dass sie meine obszönen Liebkosungen wirklich genießt, zerquetscht sie, Winzige leckende Funken verwandeln sich in unkontrollierbare Flammen, die sie verzweifelt zu verschlingen drohen, ich sauge gnadenlos an ihrem nackten, nassen Schritt unten. Sie spürt, wie meine Hände ihren Bauch hinauf wandern, unwillkürlich zu ihren pochenden, prallen Brüsten. Ich kniff die rosa kleinen Knospen ihrer Brustwarzen für eine schmerzhafte Erektion, schickte lustvolle Schauer in alle ihre Nerven, betäubte ihren Geist und ihr Gewissen wie die unsichtbaren Stiche und Nadeln lustvoller Lust. Verzweifelt nach der Erklärung des Verlangens greifend, das in ihm aufstieg; Sie liebt einen alten Mann… direkt in diesem Büro… Marina plant, mich heute Nachmittag zu heiraten. Marina ist sich ihrer aktuellen Umgebung kaum bewusst und kann sich nicht genau an alles erinnern, was passiert ist, seit sie das erste Mal mein Büro betreten hat. Nichts wurde aufgezeichnet außer den obszönen Strömen leidenschaftlichen Feuers, die durch sein Blut flossen, zusammen mit dem starken französischen Aphrodisiakum, das er kürzlich unschuldig getrunken hatte.
Er fährt mit seinen Händen über meine vollen Brüste, drückt sie fester gegen die weichen weißen Beulen und schiebt sie dann ungeduldig beiseite, damit er sie mit seinen Handflächen umfassen kann. Dann wurde sie kühner, als das Kribbeln der Lust in jedem Nerv ihres jungen Körpers wuchs, sie ließ ihre Brüste los und ließ ihre Hände über ihren glatten, flachen Bauch gleiten, ihre Finger stoppten schließlich auf beiden Seiten meines feurigen Mundes. Seine Fingerspitzen liebkosen für einen Moment zärtlich die gähnenden Vertiefungen ihrer inneren Schenkel und trennen dann langsam die fleischigen, pulsierenden Lippen von der feuchten pochenden Fotzennarbe und geben meiner eifrigen Suchscheibe vollen Zugang zu dem schlanken, vertikalen kleinen Mund ihrer Fotze. . Seine Ellbogen pressen sich fest gegen seine Rippen und sein Kopf schüttelt sich unkontrolliert.
Von einer Seite zur anderen über die schwarze, gerollte Haut der Sofalehne, während meine heiße, sengende Scheibe herausplatzt, ihre weiche, zitternde Spitze umgibt die Erektion ihrer zitternden Klitoris. Oooooohhhh, stöhnt sie, und ihr seidig braunes Haar funkelt im hellen Licht des goldenen Sonnenlichts, das durch ihr Bürofenster im Dachgeschoss fällt. Ich sauge mit meinen Lippen und ziehe die weichen, warmen Falten ihrer vaginalen Öffnung tief in die warme Höhle meines Mundes, während meine Zunge weiterhin wie verrückt an der sich ausdehnenden rosa Beule ihres Geschlechts leckt. Das heiße beschäftigte Ende stöhnt heiser aus den Tiefen ihrer Kehle, während sie sich den schmalen nassen Schlitz auf und ab bewegt, oben beginnend und durch das elastische Fleischportal, das ihre Vagina umgibt, nach unten drückt. Das Tal ihrer sich jetzt rhythmisch beugenden Hüften hielt für einen Moment inne, um dem engen Ring aus brauner, zarter gummiartiger Haut, die ihr pochendes kleines Arschloch umgab, eine feuchte Hommage zu erweisen.
Yesssss, oooooh yeeeesssss, ermutigt mich Marina schamlos, als ihre weißen, geschwungenen Hüften gegen das Lederkissen schlagen, ihr gesamter Unterkörper sich außer Kontrolle windet, während die kleinen tierischen Geräusche wachsender Begierde erbärmlich durch ihre zusammengebissenen Zähne entweichen. . Ich arbeitete wie ein Verrückter zwischen seinen weit geöffneten Waden und spürte, wie die weichen, nassen Schamhaare aufreizend an meinen Wangen rieben. Ich habe diese fast jungfräuliche junge Schönheit, die sich unter meiner brutalen Zunge windet, sie liebt, um sie bettelt und jedes Mal lauter stöhnt, wenn ich meine Zungenspitze in die dampfend heiße Spalte ihrer Vagina stecke … Das starke Aphrodisiakum hat die schöne Marina nie entflammt ist für sie erst der Anfang. Die anderen Mädchen, die ich zu diesem Höhepunkt der Aufregung gelockt habe, dachte ich und genoss die Tatsache, dass er nicht wissen konnte, dass sie es war. Der muskulöse, sklavenhändlerische Milliardär erkannte, dass er zu weit gegangen war, um sich allem zu widersetzen, was ich für ihn planen konnte, und in Gedanken begann ich die Aussicht auf all die Orte und Nummern zu genießen, um Sex mit ihm zu haben. Ich kichere obszön, als ich spüre, wie Marinas schlanke Finger mein dickes, graues Haar kratzen, meinen Kopf in einer verzweifelten, entschlossenen Anstrengung umklammern, um mein Gesicht in die zitternde Öffnung ihrer nackten Fotze zu führen. Als sich mein Mund zu einem großen O verzieht und meine Lippen die klebrige Öffnung schließen, die sich zusammengepresst hat, schiebe ich meine Zunge weiter hinein und stoße ein kehliges, leises Stöhnen von der schönen Frau aus, deren weiche, warme Hüften sich krampfhaft zu beiden Seiten meines Schwankens schlossen Kopf. .
Während sich die Wände der bösartig verletzten Vagina der jungen Frau krampfhaft in einer winzigen, durstigen Saugbewegung öffnen und schließen, fühle ich, wie das nasse Teeny-Muschi-Fleisch feucht um meine lange, längliche Zunge gleitet, während ich versuche, den verrückt machenden roten Speer tiefer und tiefer zu ziehen. Es fühlt sich an, als würde die hungrige, nagende Katze meine Zunge aus ihren Wurzeln ziehen und sie lebendig verschlucken. Marinas ganzes Wesen treibt in der feurigen Woge des Augenblicks. Jeder Muskel in ihrem mädchenhaften Körper spannte sich bis zum Zerreißen an, als sie ihre nackte vaginale Ebene gegen die aufregende nasse Sonde zwischen ihren zitternden Schenkeln drückte. Oh mein Gott, es war ekstatisch aufregender als alles, was sie jemals gefühlt oder geglaubt hatte Er hatte nie bemerkt, dass Sex so sein könnte, und seine hochgezogenen Beine, die sich um den Kopf des Folterers öffneten und schlossen, klammerten sich in sein von Flammen versengtes Loch und melken das Vergnügen, das er ihr bereitete, so gut er konnte. Aaaaahhhhh, stöhnt er und die Saiten seines dünnen Halses spannen sich, während er sich windet. Ich brachte seine beiden Hände hektisch zu meinen Ohren und zog sie nach vorne, bis ich dachte, er würde sie fast abreißen, als ich seine gespreizten Beine spreizte und ihm vollen Zugang zu seinen köstlichen jungen Hüften gab. Jetzt zuversichtlich, dass ihr ekstatischer Körper sich vollständig ergeben hatte, befreite ich plötzlich meinen Kopf aus dem Griff ihrer Hände und stand neben dem Sofa auf. Marina blinzelte mich an, voll und schmerzlich bewusst, dass sie meinen lustvollen Mund verloren hatte. Unbewusst, jetzt mit verzweifeltem Verlangen, verdreht sie ihre Taille zu einem Bogen in der Luft, als ob jemand auf magische Weise erscheinen würde, um die rohen, tierischen Feuer aufzusaugen, die außer Kontrolle geraten in ihren hungrigen Lenden.
Weniger als eine Minute später stehe ich völlig nackt über ihm, mein dicker, zitternder Penis ragt wie ein glänzender weißer Baumstamm zwischen meinen behaarten Beinen hervor. Offen starrt er auf das stark geäderte Stück Fleisch.
das unheilvolle Erscheinen eines Totempfahls unter meinem hellbauchigen Bauch hervor. Seine Sinne sind jetzt so angespannt, dass er seine Augen kaum fokussieren kann. Das pulsierende Organ war mindestens doppelt so groß wie heute Morgen, sein breiter Kopf war riesig, und es wurde immer breiter, während er hinsah. Sie schmeichelt innerlich, weil sie denkt, dass sie etwas so Schreckliches und Hartes nicht in ihren Körper bekommen kann… Trotzdem, seit unserem ersten Date, ein paar Mal hintereinander.
Er fühlt, dass er es in zwei Teile gespalten und für immer zerstört hat. Meine Lippen kräuselten sich zu einem verräterischen Grinsen, als ich den riesigen Penis in beide Hände nahm und ihn obszön gegen seine hervorquellenden Augen schwenkte. Marina erstarrte angesichts der entsetzlichen Unhöflichkeit meiner obszönen Worte – doch ihre Verdorbenheit erregte sie immer mehr, so sehr, dass sie es schwer fand, ihre Reaktion auf das, was passiert war, zu verstehen. Sie spürt, wie die aufsteigende Feuchtigkeit aus ihrer Fotze sickert, und sie bringt ihre Beine näher zusammen und versucht, das brennende Gefühl zu lindern, das wild in der Vertiefung ihres dünnen Bauches aufgewühlt ist.
Wie üblich verwandelte mein leidenschaftliches Lecken und Saugen an der Vagina des unerfahrenen Teenagers ihren ganzen Körper in einen Haufen angespannter, rauer Nervenenden, die sie nicht kontrollieren konnte. Er starrt immer wieder auf meinen harten Schwanz, der größer wird, mehr Blut saugt und immer weiter als granitharter Fleischpfosten hervorsticht, ein entzündetes Rosa bis zum Kragen der Haut unter dem Kopf. Der Kopf selbst ist violett, größer als die Basis, wie eine knorrige Faust am Ende eines erhobenen Armes. Ich genieße die demütigende Wirkung, die es auf ihn hat, als ich die auslaufende Samenspitze auf sein Gesicht richte. Marina hasste sich dafür, dass sie ihrem Instinkt, mich nicht im Büro zu besuchen, nicht gehorcht hatte, sie wusste genau, was bald passieren würde. Das starke Aphrodisiakum, das ich ihr gegeben habe, plus alles bisher heute Nachmittag, sie kann sich nicht bewegen oder will etwas anderes als das, was sie erwartet. Dann, als hätte ich ihre Gedanken gehört, ging ich zum Rand des Sofas und setzte mich neben sie, griff mit beiden Händen nach oben und ergriff ihre buschigen Brüste und drückte sie wie kleine Orangen. Als ich ihre immer härter werdenden gelbbraunen Brustwarzen zwischen meinem Daumen und Zeigefinger rolle, spürt sie, wie winzige Stiche und Nadeln sexueller Erregung wild an ihren Spitzen aufsteigen.
Reflexartig versucht er immer umzukehren, will nicht nachgeben, verzögert die bevorstehende Kapitulation, aber der Druck meines starken Griffs ist zu viel für ihn in seiner momentanen Stimmung. Nichts anderes zählte als ihre Gefühle, als sie alles vergaß, außer der schieren Freude an meinem nackten Körper, der heiß gegen die kribbelnde weibliche Haut schwitzte. Ich streiche mit meinen Händen über ihre kleinen Brüste, um die geschwungene jugendliche Nacktheit ihrer Hüften zu streicheln und beobachte die schönen, prallen Rundungen ihrer Seiten. Als ich mich zu ihm lehne, sind meine Hände damit beschäftigt, seinen Unterleib zu manipulieren, und mein heißer Mund ist jetzt an eine Brust geklemmt, saugt und zieht an ihm, hört auf, häufig zu beißen und zu nagen. mit meinen Zähnen auf der erigierten knospenartigen Brustwarze. Willst du es jetzt? Jetzt willst du, dass eine harte Gurke in dich hineingeschoben wird? frage ich die unschuldige junge Frau mit harscher und scharfer Stimme und höre auf die Unhöflichkeit. Oh … ja, antwortete sie unschuldig, wissend, dass ihre Verzweiflung nur dazu diente, mich noch mehr zu erregen. Ich wusste, dass er innerlich tobte, sein Körper explodierte.
vor Verlangen von meiner Berührung und dem Aphrodisiakum, das er geschluckt hat. Trotz ihrer aufrichtigen Angst kann sie ihren heißen Blick nicht von dem unangemessenen Bild meines gigantischen Schwanzes losreißen. Während sie zusah, erhob sie sich ein wenig höher, was sie reflexartig zum Zittern und Erröten brachte, und verachtete sich selbst für die Wogen des Verlangens, die mich dazu brachten, mich tief in ihrem sehnsüchtig erwarteten Bauch zu vergraben.
Im hintersten Winkel ihres Verstandes wiederholte sie sich immer wieder, dass sie nur einen Mann wollte, der zwanzig Jahre älter war als ich, weil sie Sex, den Lebensstil und eine Familie genoss. Nach unserem ersten Date sind die schieren sexuellen Wünsche die wahre Kraft hinter allem, was sie durchmacht. Erotische Zittern laufen durch ihre Wirbelsäule, als sie meinen voll erigierten Schwanz wie eine gigantische Kobra stehen sieht, die am Ende ihrer pochenden Länge bedrohlich von meinem erotischen Schritt schwankt. Gott, es war so groß, er starrte es verblüfft an, er konnte seine Augen nicht von seiner enormen, fleischigen Länge abwenden. Ja … ich will, murmelte sie und richtete ihre rauchigen, lustverhangenen Augen für einen Moment auf mein Gesicht, während ich mich an ihren Brüsten weidete, die jetzt rot und geschwollen waren von der Träne meines Mundes. Ich war entzückt von der Aufrichtigkeit seines Geständnisses und verschwendete keine Zeit, ich hob mich von ihm hoch und packte ihn an den Schultern, um ihn der Länge nach besser auf den weichen Lederkissen zu positionieren. Ich benutzte ihre kleinen, engen Brüste als Hebel und zog mich über sie, mein schwereres Gewicht über ihrem Körper drückte sie auf die Couch. Ich kam direkt zwischen ihren hilflosen Beinen zur Ruhe, zwang sie mit meinen dicken, haarigen Waden weiter auseinander, zog sie näher an mich heran und senkte eine Hand zwischen sie, nahm den pochenden langen, harten Schwanz zwischen meine Finger und führte sie vorwärts. jetzt eine dicke Gummispitze, um die nassen, fleischigen Lippen ihrer unersättlich fordernden Katze zu teilen. Er schüttelte den Kopf auf den Kissen, schloss die Augen und stöhnte vor Aufregung, als er die erste unheimlich heiße Berührung ihrer feuchten, glühenden Fotze an den gezackten rosa Rändern spürte. Er hielt den Atem für eine gefühlte Ewigkeit an, lag in völliger Verderbtheit unter mir und wagte nicht zu atmen oder sich zu bewegen.
Ooooooh Gott, John beeil dich Sie stöhnt, weil sie weiß, dass ich sie genieße, weil ich diesen unangemessenen Angriff auf ihren attraktiven jungen Körper zugelassen habe. Dann stoße ich nach vorne, öffne ihre Schamlippen weiter und sie spürt die erste Schmerzwelle von dem unerbittlichen Druck meines riesigen unmenschlichen Schwanzes auf die empfindlichen Außenwände ihrer Fotze. Oh, neeeeeeeei, waaaaiiiit – so groß … John « Das dicke Ende glitt weiter hinein und weitete den kleinen, von Haaren gesäumten Eingang, bis Marina spürte, wie sich ihr Magen von der unerbittlichen äußeren Kraft meiner rücksichtslosen Suche verkrampfte. Hör auf, bitte, um Gottes willen, du tust mir weh, du tust mir weh Sie schreit immer auf meine Monsterschwanzpenetration. Er öffnete seine Augen vor Schmerz und sah, dass ich ihn nicht hörte, und ich war verloren in dem perversen Vergnügen, seinen hilflosen Körper zu beherrschen. Plötzlich verwandelte sich mein lustvolles Gesicht in einen verzerrten Ausdruck tierischen Verlangens, und ich sah Marina an, die wie ein ausgestreckter Adler unter mir lag und die Spitze meines großen männlichen Penis Zoll für Zoll in den weichen, dunklen Locken verschwand ihrer Fotze. .
Dann fiel ich nach vorne, mein Gewicht schlug ihre kleinen, runden Brüste in die wogende Brust, drückte meine Hüften nach vorne und traf ihren weichen, warmen Bauch, der lange, dicke Schwanz glitt wie ein Telefonmast in ihre Muschi und drückte die zarte Feuchtigkeit. das Fleisch ihrer Fotze wand sich in Wellen, die hilflos vor ihr wirbelten. Mit einem lauten Stöhnen hält mich nichts mehr auf, als meine spermagefüllten Eier immer tiefer klatschen, bis ich laut auf die weit ausladenden Wangen ihrer nackten Hüften klatsche. Aaaaaagghhhh unter mir schreien. Mein knochenharter, stark geäderter Schwanz fühlt sich an, als würde er ihre vaginale Passage zerschmettern, während mein Monsterschwanz sie ausfüllt und ich sie ohne nachzudenken schlage. Jetzt ist es zum zweiten Mal tief in seinen Bauch gesunken und füllt ihn bis zum Platzen. Es gibt kein Stück Fleisch, das er nicht fühlen kann, während er fest auf das weiche Fleisch seiner jungen Katze drückt, die in eine feuchte und warme Hülle gehüllt ist wie ein großer Stachel, der herzlos gepflanzt wurde.
Wie ist das, Marina? Ich litt und spürte, wie sich ihre Eingeweide öffneten, um mich tief in ihren Leib zu nehmen. Er wimmert und fleht jetzt hilflos, als ich beginne, ihn brutal zu ficken, knirsche vor Lust mit den Zähnen und merke, dass er mich impulsiv verfolgt und anfängt, wilde, krampfhafte Bewegungen unter mir zu machen. Sie stöhnt vor Qual, als sie ihre Arme hebt und sie fest um meinen Hals legt, meine harte, haarige Brust in die samtige Weichheit ihrer schönen Brüste zieht. Ich schob meinen langen Schwanz rein und raus, ich füllte und entleerte ihn, tauchte meinen langen, glitschigen Schwanz zwischen ihren Schamlippen hin und her und bis zum Muttermund, bis ich spürte, wie er aufriss. Ihr Mund öffnete und schloss sich als Reaktion auf jeden Schlag meines Werkzeugs, ihr glänzendes braunes Haar fiel auf schwarzes Leder und fächerte sich auf wie seidige Fäden, ihr Kopf hob und senkte sich mit ihren Bewegungen, subtile Akzente aus Topas, Gold und Rost schimmerten. . Es gibt nichts, was ihr verrücktes Befriedigungsrennen aufhalten kann, während ich wie ein Wilder ficke, um für uns beide fertig zu werden.
Oh, ja, oh jassss, haucht er ohne Verlegenheit, sein ganzes Sein verliert sich in der überwältigenden Freude, die den anfänglichen Schmerz ersetzt, ihn aufgespießt zu haben. Ich glitt mit meinen Händen an ihren Seiten hinab und ergriff die wild hervorquellenden Wangen ihres Arsches, zog sie von den Kissen hoch, um einen besseren Zugang zu dem feuchten, nassen Loch ihrer Fotze zu bekommen. Dann drückte ich weiter nach vorne, ließ meine Handflächen auf seine Knie gleiten und drückte seine Beine weit vom Sofa hoch, schob sie gnadenlos über seine Schultern, bis seine Zehen schmerzhaft gegen die Haut auf beiden Seiten von ihm drückten.
sein Kopf. Gefolterter Körper zweimal nach hinten gebeugt, erstochen, Druck auf schmerzhaft verspannte Muskeln
Es brachte ihn fast dazu, um Gnade zu betteln. Ihr nasser, glühender Schritt ist für mich ganz offen, während ich die Kraft meiner Stöße erhöhe, in langen, harten Ausfallschritten hereinkomme, die ihren Schwung von den Spitzen meiner Zehen nehmen und den letzten Zentimeter meines Schwanzes in sie quetschen. Lust brüllte, bis ein neues ekstatisches Stöhnen von seinen Lippen kam und im Büro widerhallte wie die Schreie eines verwundeten Tieres. Seine Nasenflügel bebten und seine Augen rollten zurück, um die Decke über dem Sofa zu fixieren, das rhythmisch hypnotisch stöhnte.
Ich schwitze an ihm, seine langen, scharfen Nägel krallen sich wild nach mir, während er mich wild einsaugt und sanftere Schläge in den dampfenden Durchgang zwischen seinen straffen Hinterwaden treibt. Ich verspotte sie absichtlich, ziehe meinen Schwanz hungrig mit einem Rückenschlag aus der Vagina ihres Teenagers und schiebe ihn dann wieder nach vorne in ihre nach oben gebogenen Hüften, bis ich den harten Schlag meiner Hoden in ihren ungeschützten Anusschlitz spüre. Das Geräusch von saftigen, nassen Schlägen, die das Büro bei jedem brutalen Fick erfüllten, den ich ihm gab, vermischte sich im Tempo mit den Geräuschen unserer gedämpften Atmung und dem rhythmischen wackelnden Geräusch unserer nackten, schweißgetränkten Haut auf schwarzem Leder. Ich legte meine Hände auf beide Seiten von ihr und erhob mich, um Marinas extrem schönes Gesicht zu sehen. Die Tatsache, dass diese geschmeidige junge Frau mit weichem Körper, die so unschuldig in mein Leben getreten ist, sich vor einer Woche ergeben hat, ist etwas, das ich nie missen möchte. Nun, sie wird heute Nachmittag wieder zum Leben erweckt, und ich kann mir nichts Besseres vorstellen, als ihre heiße kleine Fotze zu meiner Verfügung zu haben, wann immer ich will. Wenn ich sie ficke, sie aufspieße, höre ich ihr scharfes Keuchen vor Lust und sie genießt es, sie antwortet ohne Verlegenheit und fordert mich bei jeder Bewegung heraus. Herr, fülle mich, fülle mich Gib mir mehr bettelt sie und schnappt nach Luft, als würde sie sterben.
Du liebst es, nicht wahr? Liebst du meinen Schwanz? fragte ich und schlug ihn zur Betonung fester. Du wirst meine kleine Hure sein, nicht wahr? Hündin? Sie zögerte einen Moment, unsicher, ob sie verstand, was ich ihr sagte. Dann erkannte sie, dass es wahr war – sie ließ sie die Kontrolle über alles verlieren, von dem sie wusste, dass es wahr war und jetzt meine Schlampe war. Nein, es wird nie wieder so sein wie zuvor. Genau Hure Ich spucke ihn an und genieße die Mischung aus Entzücken und Demütigung, die ich auf seinem süßen Gesicht gesehen habe. Ab jetzt fickst du auch wann ich dich will Ooooooh, ja… jassss, schluchzte er, abgelenkt von der demütigenden Wahrheit seines Geständnisses. Sie wird mir jeden Wunsch erfüllen, diese Hure, jetzt war es ihr egal. Nichts ist real für sie, nichts ist real, außer dem süßen, warmen Vergnügen, das Wellen schlägt, wenn sich ihre jungen Hüften in einer unkontrollierten Raserei hungrig von einer Seite zur anderen auf und ab drehen und ihre hungrige Fotze über die gesamte Länge meines riesigen Schwanzes spiralen, um jede Empfindung zu erlangen . wahrscheinlich kann. Ich grinse selbstgefällig, während meine Schläge an Wildheit zunehmen, bis mein Becken wie eine Holzschaufel gegen die gezackten rosa Flansche ihrer Muschi schlägt, mein riesiger, lustgehärteter Schwanz macht Liebe tief in den streng geheimen Winkeln ihres heißen, sich windenden Bauches.
Ich spüre, wie die Sehnen seines Halses und seiner Waden nach vorne kommen und straff werden, während er sich unter mir windet und auf seinen Höhepunkt hinarbeitet. Genau in diesem Moment beschloss ich, meine Eroberung abzuschließen und ihm etwas völlig Unerwartetes vorzustellen. Ich glitt mit meinen Fingern über die straffe Haut ihres engen Hinterns und fand ihren kleinen, elastisch umrandeten Anus darunter verwundbar. Es ist weich und warm und ich spüre, wie ihre kleinen, faltigen Lippen mit dem Quietschen ihrer Hüften zusammenarbeiten, während sie meine impulsiven Hüften drückt. Mit einer schnellen, harten Bewegung grub er seinen Finger hinein und spürte, wie das weiche, gummiartige Fleisch vor seinem Angriff gähnte. Gott, oooh, keuchte er in bitterem Protest über das unerwartete Eindringen, das Flehen glitt überrascht von seinen Lippen. Aber ich genoss es, seine hilflosen kleinen Stimmen der Kapitulation zu hören, und unterdrückte sie noch mehr. Oh, Gnade, nein, kreischt sie und versucht, diese unangemessene Wut auf ihr wehrlos kriechendes Arschloch loszuwerden. Ich fuhr mit meinem Finger hindurch, vergrößerte die gummiartige Weichheit noch mehr und saugte sie ein. Dann führe ich einen weiteren Finger ein und spüre, wie sich der feste Widerstand löst, während ich mich in die warmen, zerbrechlichen Tiefen bewege. Die tiefen Kehlkopfgeräusche aus seiner Kehle verwandelten sich für einen Moment langsam in Schmerzensstöhnen und wichen dann einem lauteren Stöhnen der Lust, als sich sein leicht gedehnter Anus langsam an die seltsame, unnatürliche Penetration gewöhnte.
Ein triumphierendes Lächeln auf meinem lustvoll zerknitterten Gesicht, als ich spüre, wie sie langsam beginnt, ihre Hüften zurück in meine Hand zu bewegen, ich spüre, wie ihr obszön gefülltes Rektum beginnt, unersättlich über jetzt vergrabenen Fingern zu reiben, während ich sie methodisch durch die warmen, gummiartigen Tiefen untersuche. Er steckte verzweifelt zwischen seinem pochenden harten Schwanz in meiner Fotze und meine Finger schoben gnadenlos in meine Fotze. Jetzt stöhnt und stöhnt er unter mir und verstärkt seine Dreh- und Biegebewegungen unter diesem doppelten Zauber. Noch nie in ihrem Leben hatte ein Mann sie so vergewaltigt, diese Vergewaltigung ist so schmutzig und erotisch. Ich ließ meine andere Hand über die glatten, runden Wangen ihres sich windenden Arsches gleiten, wo mein harter Schwanz feucht in ihre Fotze hinein und wieder heraus glitt, wo er gnadenlos die nassen, haarigen Falten verspottete, die meine geile Dicke umfassten. Ich fühle, wie seine fleischige Weichheit mit jedem langen, harten, wichsenden Schlag, den ich ihm gebe, an ihm zieht. Plötzlich beschleunige ich meine warmen, vibrierenden und tiefen Stöße, während sie gnadenlos unter mir um sich schlagen. Jedes Mal, wenn ich sie fickte, wusste ich, dass sie ganz mir gehörte, und ich hatte nicht die Absicht, das geringste Mitleid zu zeigen. Ich möchte sie um heißes Sperma betteln hören, betteln, damit gefüllt zu werden, damit sie sich noch lange nach dem Ende dieser Sitzung daran erinnert, wie viel Kraft ich auf ihren Körper und Geist verwendet habe.
Sag mir Hure, sag mir was du willst, grummelte ich, als ich meine Liebkosungen absichtlich verlangsamte und spöttisch meine sperrige Länge auf halben Weg zu ihr hetzte, willst du, dass ich dich ficke und mein Sperma in deine Fotze spritze? Oh ja, bitte beruhigen Sie sich Sie schnappte nach Luft, als sie nackt und nackt unter meinem Gewicht lag. Eine wahnsinnige Leidenschaft pulsierte in ihm wie eine lüstern leuchtende Neonreklame, sendete brennende Signale an seine Nerven und steigerte seine Erregung auf eine Höhe, die ihn wahnsinnig machen würde, wenn er sich nicht entspannte. Schließlich, damit er sich nicht der sadistischen Lust in meinen Augen stellen musste, schloss er seine Augen und murmelte: Oh, bitte tu es Fick mich Fick deine Muschi Ich stöhne in Zustimmung zu seiner Resignation und schwitze, während ich das Tempo meiner Stöße erhöhe und ihn hart und tief quietsche, während mein hartes Kolbenwerkzeug die verborgenen Vertiefungen seines schwankenden jungen Bauches durchbohrt. Ihre nackten Brüste hoben und senkten sich unter dem Druck meiner verschwitzten Brust, ihre winzigen harten Nippel bohrten sich durch mich wie die Knöpfe einer Jacke.
Das Feuer tierischen Verlangens ist wild in meiner stoßenden Leiste aufgeflammt, und ich bin mir im Moment nichts auf der Welt bewusst, außer der aufregenden Tatsache, dass diese schöne junge Frau unter mir verrückt wird, ihren Satinarsch tritt und sie mit tritt ihre Absätze. Meine Schultern, während ich ihn brutaler ficke. Von all den heißen Schlampen, die ich in diesem Büro gefickt habe, ist dies eine der besten, wenn nicht die beste, und dieses Mal wollte ich sicherstellen, dass es ein besonderer Tag wird. Dieses zarte kleine Stück wird so ziemlich alles tun, was ich will. Oh, ooooohhhhh, Gooooodddd Ich ejakuliere … jetzt ejakuliere ich Marina quietschte plötzlich, als sie ihre schlanken Knöchel in einem tödlichen Griff hinter meinen schweißnassen Körper schloss. und in einem pulsierenden Rhythmus um mich herumwirbelte, der machte Ihre Orgasmusflüssigkeit spritzt um meinen immer noch harten, treibenden Schwanz. Sie strömte heiß den breiten Schlitz ihrer Hüften hinunter, tränkte meine schweren, klatschenden Eier, und zwei Finger gruben sich in den Griff ihres winzigen, geschrumpften Arschs.
Ich spüre, wie sie auf mich zuschießt, die Lippen ihrer kochenden kleinen Muschi arbeiten und an meinem vergrabenen, marmorharten Schwanz saugen, als würde sie versuchen, mich auszutrocknen. Seine Atmung ist kurz, keuchend, und ich ziehe mich hektisch zurück und drücke wieder tief, fühle, wie mein heißes, kochendes Sperma plötzlich meine Eier hochschießt und aus der Spitze meines heftig pochenden Schwanzes in ihren weichen, zitternden Bauch strömt. Marinas lüsternes Gehirn drehte sich in gedankenloser Lust, als die brennenden, kraftvollen Schüsse meines Spermas in sie strömten, sie mit heißer, klebriger Nässe füllten und sich mit dem Sperma in einem nassen Pool verbotener Freude vermischten, den sich die verwirrte junge Frau nie zuvor vorgestellt hatte. . Dann, nach einem langen Moment des keuchenden Seufzens, wurde alles in Marinas zitterndem, perfekt geformtem Körper weggezogen, und ihre leidenschaftlich erschöpften Glieder sanken lose auf die Kissen, als sich mein Griff um ihre Hüften langsam entspannte. Sie schauderte für eine Sekunde, als sie meine Finger mit einem leisen, feuchten, zischenden Geräusch von ihrem kleinen, straffen Anus zog, dann stand sie still, ihr Körper voller und voller als je zuvor. Tränen füllten ihre kakaobraunen Augen, ein Gefühl der Scham und Demütigung überkam sie, und sie erinnerte sich plötzlich, wo sie war und wessen dicker Penis immer noch in ihrer heißen pochenden Vagina getränkt war. Als er mein obszönes Grinsen sah, schloss er seine Augen und zitterte leicht, als er spürte, wie sich meine Hüften hoben, und mit einem sanften, feuchten Sauggeräusch ließ er meinen jetzt weichen Penis durch seine mit Sperma gefüllte Vagina gleiten. Als ich mich von ihrem Körper herunterrollte und meinen müden Körper neben dem Sofa auf den Boden legte, strömte ein Strom kühler frischer Luft ihre Taille hinab und sie stieß einen langen Seufzer der Erleichterung aus. Marina stand langsam auf und stolperte, um sich zu säubern und sich anzuziehen.
Später am Abend fingen Marina und ich wieder an, Liebe zu machen. Wir haben ungefähr 30 Minuten lang hart gefickt und er kam mehrmals hoch und ich entlud schließlich eine weitere Ladung auf seinem Schoß. Wir waren ungefähr 5 Minuten regungslos, bis ich endlich ausstieg. Wir haben die ganze Nacht gefickt, weil mein Schwanz so groß war, selbst wenn er baumelte, musste ich ihn nie abnehmen. Es ist ein tolles Gefühl, einen Schwanz in sich zu haben, auch wenn es nicht schwer ist. Es ist wirklich bequem, hat aber dennoch alle Vorteile eines Schwanzes in der Muschi. Ich muss ihn mehr als 6 Mal ejakuliert haben, bevor er mit meinem Schwanz noch in ihm eingeschlafen ist. Hat mich aufgeweckt, um sie wieder zu ficken. Endlich war ich fertig und bekam meinen Schwanz aus seiner jetzt wunden Muschi. Mein Schwanz war stundenlang im Büro und zu Hause drin. Ihre Muschi ist roh und rot. Es ist komplett mit Sperma gefüllt und achtet darauf, nichts zu verschütten.

Hinzufügt von:
Datum: November 21, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert