Teen Fickt Mit Einem Fleshlight Bis Ihr In Den Mund Spritzt

0 Aufrufe
0%


Episode 1:
Heute ist ein schöner Tag. Nach monatelangen Verhandlungen habe ich es endlich bekommen, die Wanderung, auf die ich gewartet habe. Im Gegensatz zu den meisten Menschen liebe ich meinen Job wirklich sehr. Was ich tue, macht mir Spaß, die Leute, mit denen ich arbeite, sind großartig, zumindest die meisten von ihnen. Ich beschloss, zum Mittagessen auszugehen und meine Aufregung zu genießen. Es war ein extrem heller, sonniger Tag aufgrund der wenigen Zentimeter Schnee, die wir in der vergangenen Nacht aufgesammelt hatten. Ich ging in die kleine italienische Pizzeria, in die ich gehe, wenn es mir gut oder nicht gut ging, und setzte mich an die Bar. Die lässige Barkeeperin Abby begrüßte mich, als ich mich setzte. Hey Kyle, schön dich wieder zu sehen Wie läuft dein Tag? Sie fragte. Ist es nicht elend? antwortete ich mit einem Lächeln auf meinem Gesicht, als ich ihren Körper indirekt betrachtete. Sie trug ein enges schwarzes Tanktop, das ihre wunderschönen C-förmigen Brüste betonte, und eine extrem eng anliegende Jeans mit ein paar Rissen und Löchern darin. Man konnte kaum erkennen, welches der erwähnten Löcher der Rand des knallroten Spitzenhöschens war.
Freut mich das zu hören, schön dich wieder zu sehen? er antwortete. ?Was kann ich ihnen geben??
Ich nehme mein normales Chicken Caesar und ein Glas IPA aus Ihrem Fass. Ich antwortete.
?Na sicher? sagte er, während er mir ein Bier einschenkte.
Ich dachte immer, er mag mich, ich weiß nicht, wie viele Freibier und Mittagessen ich von ihm bekommen habe. Ich weiß auch nicht genau, was du gesehen hast. Ich bin nur ein durchschnittlicher 32-jähriger Mann, ganz zu schweigen davon, dass ich verheiratet bin. Tatsächlich liegt der Durchschnitt gerade noch im Rahmen, etwas mehr als 1,80 Meter groß, durchschnittliches Gewicht, ein bisschen Bierbauch, ein bisschen chaotisch, aber nichts Schlimmes. Auch sexuell ist er ziemlich durchschnittlich. Damals im College war ich etwas fitter und habe ziemlich oft gespielt, aber es war nie eine langfristige Sache. Ich habe mich vielleicht sogar in einigen betrunkenen Nächten über ein paar Typen darüber lustig gemacht. Ich betrachte mich nicht wirklich als schwul, vielleicht eher insgeheim? Ich bin mir nicht ganz sicher, was ich Ihnen jetzt sagen kann, ist, dass ich eine Frau habe und mit meinem durchschnittlichen Leben zufrieden bin.
?Hier ist Kyle? sagte Abby, als sie den Teller vor mich stellte.
Eine Sache, die ich in letzter Zeit öfter tue, ist Tagträumen über die Dinge, die ich tun würde, wenn ich nicht verheiratet wäre? Ich vermisse es, mit zufälligen Tussis abzuhängen, etwas heißen Sex. Die Dinge zu Hause waren in letzter Zeit ziemlich unsexy. Als wir uns das erste Mal trafen, schwöre ich, wir haben ein Dutzend Mal die Woche gefickt. Der Sex war großartig. Es ist sogar unglaublich. Jetzt vielleicht ein paar Mal pro Woche und es fühlt sich eher wie eine Routine an. Was soll ich sagen, mein Privatleben ist etwas banal geworden. Im Moment ist das einzige, was ich wirklich für mich habe, mein Job.
Als ich mit dem Essen fertig war, griff ich in meine Brieftasche und legte einen 20-Dollar-Schein neben meinen Teller, winkte und dankte Abby. (Das Tolle an diesem Ort ist, dass ich für 14 Dollar einen sehr guten Salat und ein Bier bekommen kann.)
Es ist schön, dich wiederzusehen, Kyle Bis nächste Woche??? Sie fragte.
?Definitiv Ein schönes Wochenende? Ich antwortete.
Meine nächste Station an diesem Tag war ein Neubau, den meine Firma gerade versteigert hatte. Ich wurde gebeten, die Baustelle mit der Baufirma zu besichtigen, mit der wir zusammenarbeiten, um die Renovierungspläne abzuschließen.
Nachdem ich mit dem Beamten gesprochen hatte, ging ich an dem vorbei, was damals das Büro des CEO hätte sein sollen. Es war ein ziemlich schöner Ort mit bodentiefen Fenstern und einem riesigen Bücherregal an der Südwand. Es gab noch ein paar Bücher über mich, also dachte ich, ich schaue mal, was da drin steht. Als ich die Bücher durchging, fand ich eines, das aussah, als wäre es an die Rückseite des Bücherregals geklebt. Seltsam, dachte ich. Ich versuchte, das Buch herauszuziehen, und dann öffnete sich plötzlich die Hälfte des Bücherregals. Es war eine Geheimtür zu einem anderen Raum. Wow, das ist so cool? sagte ich laut. Sieht aus, als wäre seit zehn Jahren niemand mehr im Raum gewesen. Ich greife in meine Tasche, um mein Handy zu holen, um es als Taschenlampe zu benutzen. Das Zimmer war ziemlich groß.
Darin befanden sich ein Kingsize-Bett, ein Schreibtisch mit einem alten CRT-Monitor und einem Computer und etwas, das wie eine Art Krankenhausbett mit Einschränkungen aussah. Es sah tatsächlich aus wie etwas direkt aus einem BDSM-Porno. Das ist ein bisschen chaotisch, dachte ich. Das einzige, was mir wirklich aufgefallen ist, war dieser alte Safe unter dem Tisch. Es war fast wie zu Hause. Ich denke gerne, dass ich irgendwie ein versierter Safeknacker bin (ich weiß, seltsames Hobby, war früher Schlosser im College, Geschichte für einen anderen Tag?)
Ich hatte viel Übung mit diesem speziellen Tresor, also war es ziemlich einfach, ihn zu öffnen. Zu meiner Enttäuschung erschien es jedoch beim ersten Start leer. Ich nahm eines der Regale und erkannte, dass es tatsächlich etwas war, das an den Boden des Regals geklebt war. Oh, das sollte in Ordnung sein, im Safe und Undercover? Ich dachte mir.
Es überraschte mich, dass es eine alte Diskette war. Eine verdammte Diskette? Ich war etwas enttäuscht, aber auch fasziniert. Ich ließ die CD in meine Jackentasche gleiten, schloss den Safe und ging zurück ins Büro, um einige Papierkram zu erledigen, bevor ich für den Tag nach Hause ging.
Als ich in mein Büro zurückkam, erinnerte ich mich, dass ich irgendwo in meinem Schrank einen Diskettenleser hatte. Als ich einstieg, schloss ich die Tür und suchte nach dem Lesegerät. Nachdem ich viele Schubladen durchwühlt hatte, fand ich es endlich. Ich nahm das Laufwerk aus meiner Jackentasche und schloss es an meinen Computer an.
Es gab nur eine Datei namens MasterPC.exe auf der Diskette. Es sah aus wie eine Art DOS-Programm. Ich musste es über die Eingabeaufforderung auf meinem Computer öffnen.
— Willkommen bei Master-PC.
— Benutzernamen eingeben:
Interessant, ich frage mich, ob das ein altes Spiel oder ein HR-Programm ist. Ich habe einige meiner alten Akten durchgesehen, um zu sehen, ob ich den Namen des CEO finden könnte, in dessen Büro ich arbeitete. Ich habe es gefunden, Jerrod Smith.
Ich öffnete die Eingabeaufforderung erneut und tippte den Namen ein.
— Benutzernamen eingeben:
– Jerrod Smith
— Subjekt gestorben. Neuen Login erstellen.
Interessant, ich frage mich, wie es neu ist..
— Willkommen bei Master-PC
— Von dieser Aufforderung aus: Kannst du die Realität um dich herum überprüfen?
— Drücken Sie F10, um ein Benutzerkonto zu erstellen
— Drücken Sie F11 für Hilfe
Ich habe F10 gewählt. Es erlaubte mir, von dort aus meinen vollständigen Namen einzugeben. Die Eingabeaufforderung erstellte weiterhin ein neues Konto, der Code floss auf dem Bildschirm.
— Geben Sie ein Passwort ein:
Unmittelbar nach Eingabe des Passworts schien sich das System sofort anzumelden.
— Benutzer: Kyle Stafford
— Betreffnamen eingeben:
Ich habe F11 für Hilfe ausgewählt?
–Willkommen bei Master-PC
Mit diesem Programm können Sie die Realität um Sie herum kontrollieren.
–Geben Sie einen Themennamen ein, den Sie überprüfen möchten.
Sie können ihr Denken, ihren Geist und ihren Körper ändern, während Sie das Thema kontrollieren.
–Schreib einfach und es wird passieren.
?Um Himmels Willen? sagte ich laut. Es gibt keine Möglichkeit. Tausende von Ideen fingen an, meinen Kopf zu füllen. Aber wenn das wirklich passieren sollte, wo würde ich zuerst anfangen? Was würde ich tun? Ich dachte, ich gebe zuerst meinen Namen ein. Warum.
— Namen des Betreffs eingeben: Kyle Stafford
— Machen Sie die Augenpartie Ihres Motivs perfekt.
— -Bewerben-
Sobald ich die Zurück-Taste drückte, wurde meine Sicht plötzlich unglaublich verschwommen. Ich streckte die Hand aus, um meine Brille abzunehmen. Natürlich hatte ich eine hervorragende Sicht.
Verdammt, verdammt, verdammt, verdammt? Ich sagte es laut, als ich mich von meinem Computer entfernte und aufstand.
Ich verließ schnell das Büro, um nachzusehen, ob jemand draußen war. Das Büro war ziemlich ruhig, da nur noch wenige Buchhalter übrig waren.
Ich eilte zurück zu meinem Schreibtisch, meine Gedanken rasten, während ich über die Möglichkeiten nachdachte. Ich habe eine Flasche Single Malt Whisky in meinem Schrank zusammen mit ein paar Gläsern für besondere Anlässe, das steht ganz oben auf der Liste. Ich nahm die Flasche und schenkte mir ein herzhaftes Glas ein.
Ich saß an meinem Computer und überlegte, was ich zuerst tun sollte. Ich habe die folgenden Befehle eingegeben?
— Niemand kann meinen Körper oder meinen Geist verändern, es sei denn, ich sitze am Computer und nehme die Änderungen vor.
— Körperfett auf 8 % reduzieren
– Muskelaufbau um 40 %
— Intelligenz um 200 % steigern
— Erhöhen Sie die Tippgeschwindigkeit und -genauigkeit um 300 %
– Machen Sie alle Muskeln gut durchtrainiert statt sperrig
– Zähne aufhellen und alle Hautunreinheiten entfernen
— Immunität gegen alle gegenwärtigen und zukünftigen Krankheiten und Infektionen
— Geben Sie dem Geist ein fotografisches Gedächtnis
— -Bewerben-
Ich habe es sofort gespürt. Meine Intelligenz schoss in die Höhe, mein Körper fühlte sich großartig an. Endlich fühlte ich mich überdurchschnittlich. Fast.
— Erhöhen Sie die Länge des erigierten Penis auf 9? lang um 2,5? breit und hängende Länge 5? und 2? breit.
– Erhöhen Sie die Hodengröße um das Dreifache
— Erhöhen Sie die Spermienzahl um das 4-fache
— Erhöhen Sie die grundlegende Spermienproduktion um das 10-fache
— Verhindern Sie, dass alle Spermien die Eier befruchten
— Erhöht die Ausdauer um das 10-fache
– Fähigkeit zur Kontrolle der Erektion
— Keine Wiederherstellungszeit erforderlich
— Entladungsschwankung um 5 erhöhen
— Erhöhen Sie die sexuelle Erregung um das 4-fache
— Erhöhen Sie die Penisempfindlichkeit um das 4-fache
— -Bewerben-
Plötzlich spürte ich einen Klumpen in meiner Hose. Ich stand schnell von meinem Schreibtisch auf und öffnete die Tür, um zu sehen, ob jemand in der Nähe war. Niemand. Ich ging sofort zurück in mein Büro und gerade dann ließ ich meine Hose fallen und sie überprüften meine neue Ausrüstung. Gott, es fühlte sich komisch an. Ich habe mich so daran gewöhnt, etwas so Kleines zu haben, wenn ich betrunken war (ja, ich war ein Züchter, keine Dusche), dass es sich unglaublich unangenehm anfühlte. Es klang schwerer. Es ist schwer zu beschreiben. Es war sogar noch seltsamer etwas in meiner Hand zu halten, etwas so Großes zu halten, das jetzt mir gehörte, dass meine Gedanken in unzählige Richtungen rasten. Ich brauche es für eine Probefahrt, das ist alles, was mir einfällt.
Ich ging zurück zu meinem Computer und tippte den Namen meiner Frau ein. Meine Frau Emily ist schon sehr heiß. Ich wusste nie, wie ich so viel Glück hatte. Sie ist ziemlich klein, nur 4-11 groß und hat langes, welliges, braunes Haar. Er läuft jeden Tag, also ist er ziemlich gut in Form. Aus dominanter Sicht fehlte ihm nicht viel. Es ist ein solides D-Cup, aber es ist ein wenig schlaff. Das ist eines der Dinge, mit denen ich fertig werden muss. Aber ansonsten sorgt der enge Herzarsch für ein tolles Gesamtpaket.
Ich schnappte mir mein Telefon und dachte daran, ihn schnell anzurufen, um zu sehen, was er vorhatte. Neugierig auf seine Antwort wartend, fing ich an, ihn im Programm anzuvisieren.
— Ändern Sie das Thema zu Emily Stafford
— -Bewerben-
?Hi Süße? sagte er, als er ans Telefon ging. Hey Baby, wie geht’s? Was machst du?? Ich antwortete
Nichts Besonderes, nur im Stau stehen. Ich muss in 45 Minuten hier zu Hause sein. Hast du eine Idee, was du zum Abendessen haben möchtest? sagte.
Oh Spaß, ich muss bald das Büro verlassen. Ich werde zu der Zeit zu Hause sein, die ich denke. Und nein, gar nicht? Ich antwortete.
?Wir können??.? Fortsetzung. Während er sprach, gab ich bereits ein paar Befehle ein.
– Beseitigen Sie alle hängenden Brüste
— Körperfett auf 8 % reduzieren
– Zähne aufhellen und alle Hautunreinheiten entfernen
— Entfernen Sie alle Haare unterhalb des Nackens
— Immunität gegen alle gegenwärtigen und zukünftigen Krankheiten und Infektionen
— Erhöhen Sie den grundlegenden Sexualtrieb um das 10-fache
— Erhöhen Sie die klitorale und vaginale Empfindlichkeit um das 5-fache
— Straffen Sie den Vaginal- und Analkanal 2 Mal, während Sie die Elastizität 4 Mal erhöhen
— Erhöhen Sie die anale Empfindlichkeit um das 5-fache
— Das Subjekt wird keine Änderungen bemerken, die an ihm oder mir vorgenommen wurden.
— -Bewerben-
Ich achtete nicht sehr darauf, was er sagte, bis ich die Eingabetaste drückte. ?..eigentlich Baby, ich weiß sehr gut, was ich zum Abendessen will, du? sagte sie in einem versauten Ton. Nur das Drücken der Eingabetaste öffnete mich bereits und warf mich dann von einer Klippe, nachdem ich diesen letzten Satz verstanden hatte. Gott war ich wütend. Das tut mir gut, Baby, bis bald. Ich nahm ab und legte sofort auf, als mir ein paar weitere Befehle einfielen.
— Erhöhen Sie die aktuelle sexuelle Erregung um das 10-fache
— Entfernen Sie den Würgereflex
— Erhöhen Sie den Gehorsam um das 8-fache
— Steigern Sie Ihr Verlangen nach härterem Sex um das 4-fache
— Erhöhen Sie die vaginale Gleitfähigkeit um das 5-fache
— Jedes Mal, wenn die Person auf die Bremse tritt, wird die Stimulation um das 1-fache erhöht, bis sie nach Hause kommt.
– Blockieren Sie die Sperma-Fähigkeit, es sei denn, Sie haben meine ausdrückliche Erlaubnis
— -Bewerben-
Ich dachte, du würdest die verkehrsreiche Fahrt nach Hause genießen. Damit habe ich das Programm schnell auf meinen Laptop übertragen und meine Sachen für die Heimreise gepackt.
Zum Glück war der Verkehr für mich ziemlich gering. Ich habe Emily sogar um 10 Minuten geschlagen. Ich holte mir ein Bier aus dem Kühlschrank und setzte mich auf die Veranda.
Ich war dort. Mit neuer Kraft. Während ich auf meine Frau wartete, konnte ich nicht anders, als darüber nachzudenken, was ich mit ihr machen wollte. Gott. Ich will ihn direkt hier in der Einfahrt ficken. fluchen. Ich saß hier auf der Veranda mit der größten Beule, die ich je hatte.
Ich sah ihr Auto in die Einfahrt fahren. Los geht’s, dachte ich. Als ich sie aus dem Auto steigen sah, bemerkte ich einen riesigen nassen Fleck direkt an ihrem Schritt. Gott, seine Unterwäsche muss so durchnässt gewesen sein. Ihre Brüste sehen unglaublich geschwollen aus, sobald sie das Trägertop, das sie trägt, auszieht, ihre Nippel sind steinhart und springen mir entgegen. Sobald er Augenkontakt herstellte, war es das. Er rannte auf mich zu, stürzte auf mich zu. Er fing an, so zu tun, als wäre es der letzte Tag gewesen, an dem er mich gesehen hat. Ich hob ihn auf und trug ihn nach Hause und fing dort an, sein Hemd zu zerreißen. Er griff in meinen Schritt und flüsterte mir ins Ohr: Gott, ich brauche dich jetzt in mir. Ich sagte noch nicht. Er fing an, meinen Gürtel zu öffnen, dann fing er an, meine Hose zuzuknöpfen. Er griff nach unten und packte meinen hart werdenden Schwanz.
Verdammt, seine Hände waren klein im Vergleich zu meinem derzeitigen großen Glied. Wirst du es nicht schmecken, Baby? Ich sagte. Ohne ein weiteres Wort legt er seine süßen Lippen um meinen Pilzkopf. Verdammt, ich habe die Empfindlichkeit erhöht. Gott, es fühlte sich großartig an.
Meine beiden Hände fuhren durch sein Haar, in einer plötzlichen Bewegung packte ich eine Handvoll seiner Haare mit beiden Händen und zog seinen Kopf zu mir. Es war nur ein paar Zentimeter hinter dem Kopf meines Schafts. In der Vergangenheit hatte es noch nie eine Person gegeben, die Oralsex im Allgemeinen hatte. Ich hatte vergessen, wie gut deine Zunge meinen Schwanz massierte. Ich packte seinen Hinterkopf und drückte ihn meinen Schwanz hinunter. Ich konnte anfangen, ihre Kehle zu spüren. Das wiederholte ich noch ein paar Minuten. Das Gefühl ihrer Zunge und ihrer nie so leichten Zähne fühlte sich absolut erstaunlich an.
Ich nehme meine Hände ein wenig weiter hinter seinen Kopf und schiebe ihn ein wenig weiter meinen Schwanz hinunter. Ich konnte spüren, wie mein Penis seinen Hals hinunter glitt. Als die Spitze meines Schwanzes nach unten ging, begann Emily zu keuchen und ihre Hose aufzuknöpfen. Für einen Moment zog ich mich weiter heraus, als ich diese Jeans auszog. Sobald er seine Hose ausgezogen hatte, hob ich ihn hoch und drehte ihn um. Mein Schwanz glitt weiter in seine Kehle, als sich seine Schenkel um meinen Kopf schlangen. Mit seinem Aga auf meinem Gesicht benutzte ich meine Zähne, um sein Höschen zu zerreißen. Gott, sie waren nass. Katzenrauch kam wie ein Windstoß heraus. Ich bewegte meine Zunge zu ihrer Klitoris und fing an, mich um sie zu drehen. Ich schob zwei Finger hinein und bewegte eine meiner Hände in Richtung des durchnässten Eingangs. Sein Stöhnen, als er in ihre Fotze eindrang, hallte um meinen Schwanz wider. Ihre Muschi hatte sich noch nie so eng angefühlt. Er brauchte eine Minute, um einen dritten Finger einzuführen. Sein Stöhnen wurde lauter, als mein Werkzeug in seiner Kehle nachhallte. Ich dachte, es wäre an der Zeit.
Ich zog es aus meinem Schwanz und warf es auf das Sofa. Er ging auf die Knie und hob seinen Hintern in die Luft. Ich richte meinen pochenden Schwanz am Eingang ihrer triefenden haarlosen Fotze aus. Der Kopf meines Hahns küsste ihre nassen Lippen und rieb leicht ihren Eingang.
Hör auf mich zu ärgern und fick mich verdammt noch mal? Er schrie wie ein Süchtiger, dem seine Fixes fehlen. Ich schob langsam die Spitze meines Schwanzes in sein enges heißes Loch. Er starrte schüchtern auf den Bildschirm, während ich zusah, wie dein Kopf darin verschwand. Fick dich Baby, bist du so eng? Ich sagte. Fühlst du dich großartig? gestolpert.
Die Haut um ihre Fotze spannte sich an, als ich fester drückte. Ich habe noch nie so viel genossen. Ich fing an, rein und raus zu schieben, ihr Stöhnen wurde lauter und lauter. Ich konnte immer die Beulen und Hügel in ihm spüren. Scheiß drauf, oh Fuuuuuck? schrie er, ?tiefer? Er schrie wieder.
Ich zog mich langsam zurück, so dass nur die Spitze meines Schwanzes darin war. Mit einem Hengstkamm stieß ich meine ganze Länge hinein und traf dabei den Gebärmutterhals. Sie fing an zu krampfen und zu schreien: Gott, ich muss ejakulieren, warum kann ich nicht?
Nach ein paar weiteren Minuten der Qual und der Freudenschreie gab ich mein letztes Vertrauen und hielt mich tief darin fest. Als ich es ejakulieren ließ, begannen sich die Vaginalwände zu verkrampfen und drückten sich um meinen Schwanz. Ich ließ mein Sperma tief in sie hinein, die Kraft, die sie entfesselte, füllte ihre Muschi und ihren Gebärmutterhals mit unter Druck stehendem heißem Sperma. Dies verursachte einen noch größeren Krampf und es war nur Oh mein Gott, was war das für ein Blick? zu deinem Gesicht.
Ich zog mich zurück und Sperma lief langsam aus seiner immer noch extrem engen Fotze. Es dauerte ein paar Minuten, bis sie wieder zur Besinnung kam, als sie wieder sprechen konnte: Oh mein Gott, das war unglaublich.
Oh, ich bin noch nicht fertig mit dir? Ich weinte, als mein pochender Schwanz stolz vor ihm stand. Ich hob ihn hoch und knallte ihn mit dem Rücken gegen die Wand. Er drückte meine Hände und hob sie über seinen Kopf. Ich richte mich ein, um meinen Schwanz noch einmal mit ihrer durchnässten Muschi auszurichten, während meine Lippen ihre anlocken. Ich stieß mit ihm zusammen, als ich ihn in einer Geflügelbewegung gegen die Wand drückte. Ich fing an, mit meinen Zähnen auf seine Lippen zu beißen, als sich seine Beine um meinen Oberkörper schlangen und meinen Schwanz tiefer in ihn vergruben. Ich fasse meine Hände an seinen Hüften und drücke mich von der Wand weg. Ich fing an, es entlang meines Schwanzes auf und ab zu schieben. Er konnte nicht genug davon bekommen. Ich trug es zum Sofa und setzte mich hin, da es immer noch auf mir lag. Er schlug mit den Beinen auf den Boden und fing langsam an meinen Schwanz zu reiten. Nachdem sie ihre volle Größe erreicht hatte, stoppte sie leicht, gerade genug, um ihren Kopf zwischen ihre Lippen zu drücken. Allmählich gewann es an Fahrt. Ihre Brüste hüpften vor mir.
Ich bewegte meinen Mund zu ihrer Brustwarze und ließ meine Zunge langsam um ihre blockierten Brustwarzen gleiten.
?Ach du lieber Gott? stöhnte weiter. Ich brachte ihn noch einmal zum Rand der Klippe. Er sprang fast auf meinen Schwanz, während er versuchte, sich selbst zu ejakulieren. Mit einem letzten Satz traf ich ihn in der Mitte und presste meine Hüften hart gegen ihn.
Noch einmal ließ ich es abtropfen. Als sie daherkam, vertraute ich ihre zuckende Katze weiterhin meinem Schwanz an. Ihre Schreie der Ekstase vermischten sich mit ihrer sich zusammenziehenden Fotze, die meinen Schwanz packte, und brachte mich dazu, wieder einmal aufzugeben. Ich blies meine Ladung auf ihn.
?Artikel. Mine. Verdammt. Gott? sagte sie leise zwischen den Korrektoren ihres Orgasmus. Als ich mich von ihm löste, sah ich, wie sein Bewusstsein flackerte und sich mit absoluter Freude auf seinem Gesicht schloss.

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 2, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert